Fotoprojekte

Kann das bedingungsloses Grundeinkommen ein Ausweg aus Armut und Arbeitslosigkeit sein? Am 14.11.2018 luden die Gruppe Grundeinkommen Gießen und die Arbeitsloseninitiative Gießen e. V. zu einem Filmabend mit Diskussion und Fotoausstellung im Jokus ein. Für Ausstellung fotografierten Erwerbslose stillgelegte Produktionsstätten und setzten sie in Bezug zu ihrer Lebenssituation.


Mit der Ausstellung "Global - lokal: Arbeitslose in Arbeit!" zeigte die ALI parallel zum globalisierungskritschen Filmfestival Globale Mittelhessen Plakate, Malerei, Skulpturen, Fotografie und Gemeinschaftsbilder von Erwerbslosen, die sich im letzten Jahr mit regionalen und globalen Lebenslagen beschäftigten. Dahinter stand die Fragestellung: Wie sehen Erwerbslose ihre Region und welche globalen Zusammenhänge bringen sie damit in Verbindung?


Impressionen und Texte zum Thema Armut stellte die ALI 2014 erstmals beim Kunstspektakulum "Fluss mit Flair" aus. Die Teilnehmer/innen machten sich Gedanken zum Thema Armut, etnwickelten  und recherchierten Texte und stellten typische Situationen nach, die von Amir Motearefi und Thomas Klink fotografiert wurden. Außerdem wurden weiße Blumenbäume im Atelier hergestellt, die als Blickfang dienten. Beim Kunstspektakulum "Fluss mit Flair" 2014" wurden 5 Plakate als Bilder ausgewählt und an einer Mauer plakatiert.


In unserem diesjährigen Foto- und Bilder-Projekt steckt mehr drin und hängt mehr dran. Aktuelle Teilnehmer des Begegnungs-Projkets bauen z.Z. u.a. Mobiles auf Wunsch von älteren Mitmenschen im Altenheim St.Anna in Gießen.

Die Wünsche für ein Mobile sind dabei völlig unterschiedlich, Motive von Tieren (Hund und Katze), Autos, Blumen und Sportmotive wie Fußball (Vereine, Spieler, Tore usw.) sind vertreten.

Teils werden Fotos selbst erstellt, teilweise müssen Bilder recherchiert werden um den verschiedenen Neigungen und Wünschen zu entsprechen.


Spiele mit großen, handlichen Figuren, Memory-Karten mit einfachen, althergebrachten Motiven –für die Caritas-Sozialstation entwickelten und bauten Erwerbslose Spiele, die speziell an die Bedürfnisse alter und dementer Menschen angepasst sind. So war die Freude in der Caritas Sozialstation bei den alten Menschen bereits im September groß, als sie die ersten beiden Spiele in Empfang nehmen und ausprobieren konnten. Wegen des großen Anklangs wurden in der Folgezeit drei weitere Spiele erstellt und am 9. April 2013 übergeben.


2012: Fotoprojekt Botanischer Garten

Unter der Leitung von Amir Motearefi und In Zusammenarbeit mit Herrn Dr. De Jong, dem Leiter des botanischen Garten in Gießen, entstand im Herbst und Winter 2011/12 ein Fotoprojekt das mit einigen PowerPoint-Präsentationen in der Ali endete.